Home2019-02-07T08:55:04+00:00

Bewegen bis zuletzt

Sterbende in ihrer Bewegung unterstützen

Menschen im Sterbeprozess zu begleiten und zu pflegen, konfrontiert Mitarbeitende mit ihren eigenen Annahmen zu Leben und Sterben. Die Art und Weise, wie ein Mensch in seiner letzten Phase gepflegt und unterstützt wird, ist geprägt von den Annahmen und Haltungen der Pflegenden.
Diese können zum Teil sehr kontrovers sein, was sich am Beispiel der Frage zeigt, wie viel Bewegungsunterstützung ein sterbender Mensch erhalten soll: Soll er möglichst in Ruhe gelassen werden oder soll er gar darin unterstützt werden, seine Position auch in dieser letzten Lebensphase zu verändern? Was wäre die Begründung für die eine oder die andere Entscheidung?

Schlussendlich möchten alle dasselbe: Dem betroffenen Menschen ermöglichen, dass er diesen Prozess würdevoll, selbstbestimmt und mit möglichst hoher Lebensqualität erleben kann.

Diese Fachtagung zeigt auf, welchen Beitrag Kinaesthetics im Thema Palliative Care leisten kann. Insbesondere soll die Bedeutung der Achtsamkeit und der Qualität der Interaktion über Berührung und Bewegung thematisiert werden.

>>>PDF Flyer

Bärenmatte Suhr AG

08:00 Begrüssungskaffee*

08:30 Tagungseröffnung
08:40 Referat Sr. Liliane Juchli:
«Dem Menschen Mensch sein – Ein Plädoyer für die Würde des Menschen»
09:20 Referat Andrea Tschopp
«Welcher ist der richtige Weg nach Rom? Wenn sich die Experten nicht einig sind»

10:00 Kaffeepause*

10:30 Referat Brigitte Marty
«Haltung – Verhalten – Kompetenz»
11:10 Referat Prof. Dr. Heidrun Gattinger
«Kinästhetik in der stationären Palliative Care: erste Ergebnisse der Studie AdKinPal»

12:00 Mittagessen*

13:15 Workshop Durchgang 1

14:15 Kaffeepause*

14:45 Workshop Durchgang 2
16:00 «Schlussendlich»

Veranstaltungspartner 

Veranstaltungspartner

Wählen Sie ihren Workshop 

13:15 -14:15

Andrea Tschopp und Rosmarie Suter

Esther Klein -Tarolli und Christine Schorrer

Für Menschen in ihrem letzten Lebensabschnitt und in der Sterbephase ist die Erfahrung der Selbstwirksamkeit und der Symptom Kontrolle immer noch wichtig. Der überlegte Einsatz der Hilfsmittel zur Positionsunterstützung ermöglicht ihnen, ihre körperlichen Spannungen selbständig zu variieren, die Schmerzen erträglicher zu machen und damit zur Ruhe zu kommen, bei sich selbst zu bleiben.

Es braucht bei den Pflegenden viel Achtsamkeit, um sterbende Menschen in ihrer Eigenaktivität und damit einer geeigneten Position zu unterstützen, aber auch die angemessenen Hilfsmittel zu wählen und einzusetzen.

Wählen Sie ihren Workshop 

14:45 – 15:45 

Brigitte Marty und Angelika Bernet

Daniela Mustone und Rita Schlegel

Esther Klein -Tarolli und Christine Schorrer

Für Menschen in ihrem letzten Lebensabschnitt und in der Sterbephase ist die Erfahrung der Selbstwirksamkeit und der Symptom Kontrolle immer noch wichtig. Der überlegte Einsatz der Hilfsmittel zur Positionsunterstützung ermöglicht ihnen, ihre körperlichen Spannungen selbständig zu variieren, die Schmerzen erträglicher zu machen und damit zur Ruhe zu kommen, bei sich selbst zu bleiben.

Es braucht bei den Pflegenden viel Achtsamkeit, um sterbende Menschen in ihrer Eigenaktivität und damit einer geeigneten Position zu unterstützen, aber auch die angemessenen Hilfsmittel zu wählen und einzusetzen.

ReferentInnen  

Wir freuen uns über die Zusagen von

Schwester Dr. h.c. mult. Liliane  Juchli
Pflege-Pionierinnen

Brigitte Marty
Geschäftsleitung Kinaesthetics Schweiz, Kinaesthetics Ausbilderin, Logopädin

Prof. Dr. Heidrun Gattinger
Institut für Angewandte Pflegewissenschaft IPW-FHS

Rita Schlegel
Geschäftsführerin  VITARILANCE,  Dipl. Pflegefachfrau FH,  Kinaesthetics Trainerin

Andrea Tschopp
Pflege-Expertin MSc, Palliative Care, freischaffende Lehrperson bei Careum Weiterbildung in Aarau

Franziska Gysin
Dipl. Krankenschwester AKP, Kinaesthetics-Trainerin, Trainerin Integrative Validation nach Nicole Richard®, demenz-bewegt.ch 

Andrea Wildi
Kinaesthetics Trainerin, Dipl.Expertin Intensivpflege

Daniela Mustone
MAS Oncological Care, CAS Palliative Care, Pflegefachfrau, Palliative Spitex Aargau

Volker Eschmann
Seelsorger Spital Aarau und Pflegezentrum Lindenfeld

Angelika Bernet
Pflegefachfrau HF, Kinaesthetics Trainerin

Suter Rosmarie,
Fachliche Leitung Kinaesthetics Schweiz, Dipl.Physiotherapeutin

Esther Klein-Tarolli
dipl.Pflegefachfrau HF, Kinaesthetics Trainerin, Geschäftsführerin bewegtes-lagern.ch

Chrsitine Schorer
Dipl. Pflegefachfrau HF,Kinaesthetics-Trainerin

Anmeldung 

Rechnungsadresse abweichend

                                       

Anreise mit Auto

200 Parkplätze
Parkuhr Fr. 1.00 pro Stunde

Anreise mit Zug/Bus 

Zentrum Bärenmatte
Turnhalleweg 1
5034 Suhr

Kontakt aufnehmen

Telefon: 056 450 38 62